Sicher durch die Corona-Krise

Was Sie als Unternehmer jetzt unbedingt beachten sollten:

 

1.Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer

1.1 Eigene Erkrankung

Wenn ein Arbeitnehmer erkrankt, liegt eine Arbeitsunfähigkeit vor. Er hat einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung von sechs Wochen.

1.2 Erkrankung eines Angehörigen

Wenn ein Kind des Arbeitnehmers erkrankt ist, sieht § 616 BGB bei einer vorübergehenden Verhinderung eine Entgeltfortzahlung vor.

1.3 Angeordnete Quarantäne

Die Vergütung ist für sechs Wochen weiter zu bezahlen. Es besteht jedoch ein Erstattungsanspruch in Höhe der fortgezahlten Vergütung gegenüber der Behörde, die Quarantäne angeordnet hat. Der Anspruch ist nach § 56 Infektionsschutzgesetz geltend zu machen.

1.4 Homeoffice

Es besteht kein Anspruch auf die Einrichtung eines Homeofficearbeitsplatzes. Aber natürlich ist es in der gegebenen Situation sinnvoll, solche Arbeitsplätze einzurichten.

 

2. Quarantäne des Betriebes

Die zuständige Gesundheitsbehörde kann für Ihren Betrieb Quarantäne anordnen.

Der Vergütungsanspruch der Mitarbeiter besteht weiterhin. Das Risiko liegt im Verantwortungsbereich des Unternehmens. Jedoch hat die Bundesregierung mit dem Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen umfassende Hilfen eingeführt, um die betroffenen Unternehmen zu unterstützen.

 

3.Beschäftigungsmöglichkeiten der Mitarbeiter

3.1 Kurzarbeit

Wenn Sie Kurzarbeit einführen möchten, muss zunächst mit dem betroffenen Mitarbeiter eine Vereinbarung getroffen werden. Entsprechende Muster stellen wir Ihnen zur Verfügung. Die Kurzarbeit müssen Sie danach bei der Bundesagentur für Arbeit anzeigen. Wir informieren Sie zu den Einzelheiten.

3.2 Anordnung von Überstunden

Bei Ausfall von Mitarbeitern können Überstunden angeordnet werden, wenn dies arbeitsvertraglich vorgesehen ist. Ist keine Regelung vorhanden, können Überstunden nur angeordnet werden, wenn ein wirtschaftlicher Schaden droht.

3.3 Kündigungen

Im schlimmsten Fall können Kündigungen ausgesprochen werden. Es handelt sich dann um eine betriebsbedingte Kündigung.

 

Wir haben für Sie einen Flyer erstellt, der sämtiche Fragen für Unternehmen erläutert. Wenn Sie diesen Flyer erhalten möchten, melden Sie sich bitte.

 

Ihre

Elke Engels

Rechtsanwältin